Können Löwenmähnenpilze ADHS heilen?

Welche gesundheitlichen Vorteile hat Löwenmähne?

Was ist ADHS?

Was macht die Löwenmähne mit Ihrem Gehirn?

Kann man Löwenmähne gegen ADHS einnehmen?

Lindert Löwenmähne ADHS-Symptome?

Kann man mit Adderall Löwenmähne nehmen?

Wie kann man Löwenmähne bei ADHS einnehmen?

Was ist Löwenmähne?

Die Löwenmähne gilt weithin als eine davon Die gesündesten Pilze der Welt. Die Menschen loben es für seine entzündungshemmende Wirkung und seine Vorteile für das Gedächtnis und die kognitive Gesundheit.

Diese adaptogene Pilze Sie ernähren sich von Baumresten und bevorzugen kühlere Klimazonen, weshalb sie hauptsächlich in Nordeuropa, Asien und Nordamerika wachsen.

Gesundheitliche Vorteile von Löwenmähne

Forschung zum therapeutisches Potenzial des Löwenmähnenpilzes weist darauf hin, dass dieser Pilz das Potenzial hat, die Produktion von Nervenwachstumsfaktoren zu fördern und Nervenzellen zu reparieren. Es scheint die Symptome von Demenz, Stimmungsstörungen und neuropathischen Schmerzen zu lindern und die allgemeine kognitive Funktion zu verbessern.

Einige der wohltuenden Wirkungen von Löwenmähnenpilzen:

  • reduziert Symptome von Angstzuständen und Depressionen
  • verbessert die kognitiven Funktionen und die allgemeine Gehirngesundheit
  • schützt vor leichten kognitiven Beeinträchtigungen und Gedächtnisverlust bei Krankheiten, wie z Alzheimer-Erkrankung
  • lindert Entzündungen und Nervenschmerzen
  • fördert die Apoptose (Zelltod) von Krebszellen
  • verbessert die Darmgesundheit
  • senkt den Blutzuckerspiegel
  • reduziert Entzündungen
  • reduziert Symptome neurodegenerativer Erkrankungen wie der Parkinson-Krankheit und Multiple Sklerose

Bioaktive Verbindungen von Lion’s Mane

Hericium erinaceus liefert ein Arsenal gesunder bioaktiver Verbindungen, wie zum Beispiel:

  • Polysaccharide
  • Beta-Glucoxlan
  • Verdauungsenzyme
  • präbiotische Fasern
  • Hericenon und Erinacin

Während viele dieser Verbindungen von der Wissenschaft erst langsam verstanden werden, ist von einigen bekannt, dass sie weitreichende Auswirkungen haben. Zum Beispiel Hericenone, die in den Fruchtkörpern der Löwenmähne vorkommen, und Erinacine, die im Myzel des Pilzes vorkommen. haben ein unglaubliches neurotrophes Potenzial.

Was ist ADHS?

ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) ist eine Erkrankung, die die Aufmerksamkeit und Selbstkontrolle beeinträchtigt. Heutzutage wird die Erkrankung meist im Kindesalter diagnostiziert, obwohl viele Menschen, die in vergangenen Jahrzehnten aufgewachsen sind, erst im Erwachsenenalter von ihrer Erkrankung erfahren.

Die Ursache von ADHS ist unbekannt, genetische Faktoren und Umweltfaktoren sind jedoch bekannte Ursachen. Darüber hinaus könnte Alkohol- und Tabakkonsum während der Schwangerschaft die Prädisposition für ADHS beeinflussen.

Möglicherweise gibt es Unterschiede in der Gehirnchemie bei Menschen mit ADHS im Vergleich zu denen, die nicht an dieser Störung leiden.

Symptome von ADHS

Menschen mit ADHS haben mit einer geringen Aufmerksamkeitsspanne und Hyperaktivität zu kämpfen. Die neun Hauptsymptome von ADHS sind:

  1. Desorganisation
  2. Impulsivität
  3. Probleme, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren
  4. Schlechtes Zeitmanagement
  5. Probleme mit Multitasking
  6. Unruhe
  7. Geringe Frustrationstoleranz
  8. Psychische Probleme wie Depressionen und Angstzustände
  9. Schwierigkeiten, mit Stress umzugehen

ADHS-Behandlungsoptionen

Die traditionelle ADHS-Behandlung besteht in der Regel aus Medikamenten und Psychotherapie. Das häufigste Medikament ist ein Amphetamin namens Adderall. Wenn es um Psychotherapie geht, ist die kognitive Verhaltenstherapie (CBT) die am häufigsten eingesetzte Methode zur Behandlung der Erkrankung.

Zusätzlich zur herkömmlichen Behandlung greifen ADHS-Patienten häufig auf alternative Medizin in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zurück. Zu den vielversprechendsten Naturheilmitteln gehören Ginkgo biloba, Omega-3-Fettsäuren und Heilpilzewie zum Beispiel Löwenmähne.

Was macht die Löwenmähne mit Ihrem Gehirn??

Löwenmähnenpilze enthalten unglaublich nützliche Verbindungen namens Hericenon und Erinacin. Diese Verbindungen stimulieren die Produktion von Nervenwachstumsfaktor-Proteinen (NGF).die eine Fülle von Vorteilen für Ihr Gehirn bieten.

NGF-Proteine ​​schützen Ihr Gehirn vor Verletzungen und degenerativen Erkrankungen, indem sie die Nervenregeneration fördern Myelinisierung. Daher, Löwenmähne ist ein starkes Nootropikum und kann das Nervensystem schützen und die Gehirnfunktionen, einschließlich Konzentration und Gedächtnis, unterstützen.

Können Sie Lion’s Mane gegen ADHS einnehmen??

Löwenmähnenpilze waren Wird zur Verbesserung der kognitiven Funktionen bei Erkrankungen eingesetzt, die von der Alzheimer-Krankheit über traumatische Hirnverletzungen bis hin zu ADHS reichen.

Obwohl es keine Untersuchungen zu den Auswirkungen von Löwenmähnenextrakt auf ADHS gibt, deuten anekdotische Hinweise darauf hin, dass es bei Verwendung mit herkömmlichen Behandlungsmethoden durchaus vorteilhaft sein könnte.

Viele Menschen mit ADHS nutzen den Heilpilz als Naturheilmittel aufgrund seiner Fähigkeit, die Konzentration zu verbessern und die Symptome von psychischen Störungen zu lindern, die häufig mit ADHS einhergehen.

Löwenmähne bei ADHS

Einnahme von Löwenmähne bei ADHS-Symptomen

Die Löwenmähne weist großes Potenzial auf, wenn es um die allgemeine Verbesserung der Gehirnfunktion geht. Es hat sich gezeigt, dass es die Konzentration, das Gedächtnis und die Klarheit fördert. Es wurde auch nachgewiesen, dass es Symptome von Angstzuständen und Depressionen lindert.

Zusamenfassend, Löwenmähne hilft bei vielen Symptomen von ADHSauch wenn es an Untersuchungen zu den Auswirkungen auf ADHS selbst mangelt.

Wenn Sie an ADHS leiden, kann die Einnahme eines Löwenmähne-Ergänzungsmittels Ihnen helfen, sich zu konzentrieren. Symptome einer Depression lindern und Angstzuständen und verbessern Sie Ihre allgemeine kognitive Gesundheit.

Hilft Löwenmähne bei der Konzentration??

Ja, laut Recherche, Löwenmähne könnte Ihre Konzentrationsfähigkeit verbessern. Dieser Heilpilz reduziert Symptome von Gehirnnebelwas sich stark auf Ihre Fähigkeit auswirkt, sich auf die anstehende Aufgabe zu konzentrieren.

Anekdotische Beweise bestätigen diese Ergebnisse ebenfalls. Viele Menschen schwören auf Löwenmähnenpilze, wenn es um Konzentration und Gedächtnis geht und nutzen Sie sie, um ihre Produktivität zu steigern, auch wenn sie nicht an ADHS leiden.

Fördert Löwenmähne die kognitive Gesundheit??

Kognitive Beeinträchtigungen sind bei Menschen mit ADHS häufig. Diese Störung geht häufig mit verbalen und nonverbalen Lernstörungen sowie Problemen mit der Aufmerksamkeit und der exekutiven Funktion einher.

Humanstudien deuten darauf hin, dass die Löwenmähne für kognitiv beeinträchtigte Menschen von Vorteil sein könnte. Zum Beispiel ein doppelblinde, placebokontrollierte Studie untersuchten die Auswirkungen der Löwenmähne auf japanische Patienten mit leichter kognitiver Beeinträchtigung.

Die Teilnehmer, die den Löwenmähnen-Pilzextrakt einnahmen, zeigten bessere Ergebnisse bei ihren kognitiven Funktionen. Nach diesen Ergebnissen Nahrungsergänzungsmittel mit Löwenmähne könnten das Potenzial haben, leichte kognitive Beeinträchtigungen zu verbessern, die häufig bei ADHS auftreten.

Kann Löwenmähne Symptome von Depressionen und Angstzuständen lindern??

Menschen mit ADHS leiden häufig unter psychischen Problemen, am häufigsten sind Angstzustände und Depressionen. Diese Störungen können die Symptome von ADHS verschlimmern, zu Problemen beim Essen und Schlafen führen und Ihr allgemeines Wohlbefinden beeinträchtigen.

Löwenmähne zeigt großes Potenzial, wenn es darum geht Linderung leichter Symptome einer Depression. Zusätzlich, Hericium erinaceus hat angstlösendes Potenzial und könnte für diejenigen von Vorteil sein, die unter Angstzuständen leiden.

Zum Beispiel, eine Tierstudie aus dem Jahr 2018 hat gezeigt, dass Nahrungsergänzungsmittel mit Löwenmähne die Symptome dieser psychischen Störungen lindern können. Diese Heilpilze reduzierten Depressionssymptome und verbesserten die allgemeine Stimmung bei gestressten Mäusen deutlich.

Löwenmähne und ADHS-Medikamente

Obwohl es keine Untersuchungen zu den Auswirkungen der Verwendung von Löwenmähne-Ergänzungsmitteln zusammen mit ADHS-Medikamenten gibt, deuten anekdotische Beweise darauf hin Die Einnahme von Hericium erinaceus zusammen mit Adderall ist sicher.

Wenn Sie dennoch auf Nummer sicher gehen möchten, beginnen Sie mit einer niedrigen Dosis Löwenmähne und brechen Sie die Einnahme ab, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken.

Was wir abschließend sagen können Löwenmähne und ADHS?

Folgendes wissen wir bisher über Hericium erinaceus und ADHS:

  1. Anekdotische Hinweise deuten darauf hin, dass Löwenmähne die Symptome von ADHS lindern könnte.
  2. Löwenmähnenpilze können die Konzentration verbessern und den bei Menschen mit ADHS häufig auftretenden Gehirnnebel lindern.
  3. Doppelblinde, placebokontrollierte Studien zeigen großes Potenzial, wenn es um die positiven Auswirkungen der Löwenmähne auf die kognitive Gesundheit geht.
  4. Tierstudien deuten darauf hin, dass Löwenmähne leichte Symptome von Depressionen und Angstzuständen lindern kann, psychische Probleme, die bei Menschen mit ADHS häufig auftreten.
  5. Anekdotische Hinweise deuten darauf hin, dass Löwenmähne keine Wechselwirkungen mit herkömmlichen ADHS-Medikamenten hat.
  6. Weitere Studien am Menschen sind erforderlich, um die zugrunde liegenden Mechanismen der Löwenmähne und ihre Auswirkungen auf ADHS aufzudecken.
  7. Angesichts der Tatsache, dass die Einnahme von Löwenmähne keine Nachteile hat, die Kosten niedrig sind und die Verfügbarkeit hoch ist, kann es sinnvoll sein, diesen Pilz in die Ernährung aufzunehmen, um die Symptome von ADHS zu lindern.

Interessieren Sie sich für Einnahme von Lion’s Mane gegen ADHS?

Wenn Sie daran interessiert sind, Löwenmähnenpilze gegen ADHS einzunehmen, empfehlen wir Ihnen, sie morgens einzunehmen, damit Sie den ganzen Tag über von ihren Vorteilen profitieren können. Und wie könnte das besser gehen als mit einer Schüssel köstlichem Müsli?

 AdaptogenePilzeSuperfood Granola

AdaptogenePilzeSuperfood Granola ist ein veganes, glutenfreies Müsli, das ein hochkonzentriertes Löwenmähnenpilzpulver enthält Chaga Und Cordyceps-Pilze.

Sie können aus drei einzigartigen Geschmacksrichtungen wählen: Sonnenblumenkern-Kakao, Zimt und Vanille-Mandel. Alternativ erhalten Sie ein Bundle mit allen drei Geschmacksrichtungen, wenn Sie Ihren Morgen gerne abwechslungsreich beginnen möchten.

Häufig gestellte Fragen zu Löwenmähne und ADHS

Wie lange dauert es, bis die Löwenmähne wirkt?

Sie können davon ausgehen, dass Sie einige Auswirkungen der Löwenmähne bemerken werden nach zwei Wochen konsequenter Anwendung. Um jedoch langfristig von den Vorteilen der Löwenmähne zu profitieren, wie z entzündungshemmende Eigenschaftensollten Sie den Pilz über viele Monate hinweg konsequent einnehmen.

Welche Nebenwirkungen kann die Löwenmähne haben?

Der Verzehr von Löwenmähnenpilzen ist völlig unbedenklich. Es besteht immer eine entfernte Möglichkeit dazu nachteilige Auswirkungen B. Magenbeschwerden und Durchfall bei hohen Dosierungen, insbesondere wenn Sie die Einnahme adaptogener Pilze nicht gewohnt sind. Um diese Nebenwirkungen zu vermeiden, beginnen Sie mit einer niedrigeren Dosis des Pilzes und arbeiten Sie sich nach oben.

Macht Löwenmähne high?

NEIN, Löwenmähne kann dich nicht high machen. Pilze, die einen Rausch auslösen können, enthalten eine Verbindung namens Psilocybin, ein natürlich vorkommendes Psychedelikum, das Ihren Geisteszustand verändern kann. Da Löwenmähne kein Psilocybin oder andere psychoaktive Verbindungen enthält, besteht kein Risiko, dass Sie durch den Verzehr des Pilzes high werden.

Haftungsausschluss

Schreibe einen Kommentar